Die unendliche Analyse. Psychoanalytische Schulen nach Freud

Panel discussion in German on the special exhibition with Victor Blüml, Ulrike Kadi, Sascha Schipflinger & Johann August Schülein

Moderated by Esther Hutfless

 

Wednesday, September 29, 2021 at 7 pm

Reading Room of the Library of Psychoanalysis

Please register below

Ausgehend von der aktuellen Sonderausstellung im Wiener Sigmund Freud Museum „Die unendliche Analyse. Psychoanalytische Schulen nach Freud“, die sich mit der Aktualität der Psychoanalyse, aber auch mit ihrer Differenzierung in verschiedene theoretische Schulen und Ansätze beschäftigt, möchte die Podiumsdiskussion nun auch konkret verschiedene psychoanalytische Schulen bzw. deren Vertreter:innen miteinander in Dialog bringen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausarbeiten und verschiedene aktuelle Fragen aus der Perspektive verschiedener psychoanalytischer Zugänge beleuchten. Es diskutieren Psychoanalytiker:innen und Expert:innen, die die Psychoanalyse in den Kultur- und Gesellschaftstheorien rezipieren.

 

 

Victor Blüml, Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Mag. DDr., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie Psychoanalytiker bei der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung (WPV/IPA). Studium der Medizin und Philosophie in Wien und Paris. Assoziierter Professor an der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien mit den Forschungsschwerpunkten Persönlichkeitsstruktur, Suizidalität und psychoanalytische Konzeptforschung.

 

Ulrike Kadi, Assoz. Prof., Priv.-Doz., DDr., Psychoanalytikerin (WAP/IPA), Philosophin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin an der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie (Wien) und in freier Praxis. Forschungsinteressen: Körper, Geschlecht. Rezente Publikationen: Auf der Suche nach dem verlorenen Geschlecht? (2021), Körperglossar (2021, Co-Herausgeberin).

 

Sascha Schipflinger, Mag. phil, Psychoanalytiker. Ausbildungsleiter und Lehranalytiker im Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie (WKPS), Lektor und Mitglied des Leitungsgremiums des Master-Studienlehrganges „Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie“ der Universität Wien. Arbeitet in freier Praxis in Wien. Publikationen zur Selbstpsychologie und Intersubjectiv System Theory.

 

Johann August Schülein, em. o. Univ.-Prof. Dr. phil., Soziologe mit den Schwerpunkten Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Institutionstheorie, Soziologie/Psychoanalyse; viele Publikationen zu Freud, zur Psychoanalyse und zur Kooperation von Psychoanalyse und Soziologie, zuletzt: Gesellschaft und Subjektivität. Psychoanalytische Beiträge zur Soziologie (2015), Soziologie und Psychoanalyse (2015) sowie Gesellschaft und Psychodynamik (2018).

 

 

To the special exhibition Analysis Interminable. Psychoanalytical Schools of Thought after Freud

 

Registration

After submitting your data, you will receive a confirmation via e-mail. Registration deadline is two days before the start of the event.

For the visit of the event the 2,5-G-rule applies: "geimpft, genesen, PCR-getestet“ (vaccinated, recovered, PCR tested). We kindly ask you to show the confirmation at the entrance. When registering below, please enter the name of your companion including her/his e-mail address under "Message". Learn more about our COVID-19 regulations for your visit.

Please note that the number of guests is limited and we consider your registration to be binding. If the maximum number of guests has already been reached and there are no more seats available, we reserve the right to inform you in time via e-mail due to the current COVID-19 regulations.

If you require barrier-free access, please inform us in the course of your registration.

Please add 1 and 7.