Unter uns hieß er der Rattenmann. Die Lebensgeschichte des Sigmund-Freud-Patienten Ernst Lanzer

Autorenlesung von Georg Augusta und Gespräch mit Kathrin Wohlmuth-Konrad (Mandelbaum-Verlag)

 

Donnerstag, 7. Oktober, 19 Uhr

Bibliothek der Psychoanalyse im Sigmund Freud Museum und via Zoom

Anmeldung erforderlich: Für die Teilnahme vor Ort registrieren Sie sich bitte unten. Zur Anmeldung für die Online-Teilnahme nutzen Sie bitte diesen Zoom-Link.

Vor 114 Jahren, am 1. Oktober 1907, kam ein 29-jähriger Mann zu Sigmund Freud in die Berggasse 19. Als Reserveleutnant der k. k. Armee hatte er kurz zuvor an einem Manöver teilgenommen, wo die Erzählung einer grausamen „Rattenfolter“ ihn in einen Zustand halluzinatorischer Verworrenheit geraten ließ. Durch die sofort aufgenommene psychoanalytische Behandlung konnte Ernst Lanzer zwar wieder Genuss- und Arbeitsfähigkeit erlangen, verstarb jedoch bereits 1914 als Soldat in den ersten Wochen des ersten Weltkriegs. Die in dem Roman Der Seelenvogel von Elisabeth Freundlich, einer Nichte Ernst Lanzers, aufgezeichnete Geschichte der Familie Lanzer und die Behandlungsnotizen Sigmund Freuds dienten als Grundlage der vorliegenden Biographie. Das Nachzeichnen der Lebensgeschichte von Ernst Lanzer bildete jedoch nur den Ausgangspunkt, und es werden auch neue Aspekte der Krankheitsentstehung, der Bedeutung der Behandlung des Patienten für die Entwicklung der Psychoanalyse und das Schicksal der Mitglieder der Familie Lanzer nachgezeichnet.

 

Georg Augusta, Psychoanalytiker und Gruppenanalytiker, arbeitet in freier Praxis. Er ist Mitglied im Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse (WAP) und in der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV). Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte der Psychoanalyse. Die Veröffentlichung einer Biographie zur Kindheit und Jugend von Sigmund Freud ist in Planung.

Anmeldung

Nach dem Absenden Ihrer Daten erhalten Sie eine Bestätigung via E-Mail. Anmeldeschluss ist zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Für den Besuch der Veranstaltung gilt die 2,5-G-Regel: "geimpft, genesen, PCR-getestet“. Wir bitten Sie, beim Einlass die entsprechende Bestätigung vorzuweisen. Bitte geben Sie bereits bei Ihrer Anmeldung untenstehend den Namen Ihrer Begleitung inkl. deren E-Mail-Adresse unter "Anmerkungen" bekannt.

Beachten Sie bitte auch unsere COVID-19-Regeln für Ihren Besuch.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Gästeanzahl begrenzt ist und wir Ihre Anmeldung als verbindlich erachten. Wenn die maximale Anzahl an Gästen bereits erreicht ist und keine Plätze mehr verfügbar sind, behalten wir uns aufgrund der aktuellen COVID-19-Regelungen vor, Sie rechtzeitig via E-Mail zu verständigen.

Wenn Sie einen barrierefreien Zugang benötigen, informieren Sie uns bitte im Zuge Ihrer Anmeldung.

Was ist die Summe aus 2 und 5?

Die Registrierung zu diesem Event ist nicht mehr möglich.