Totem und Tabu

Freuds Totem und Tabu, herausgegeben und kommentiert von Herman Westerink nach zeitgenössischem Kontext und aktueller Bedeutung

»Totem und Tabu«, eines von Freuds Hauptwerken über Kultur und Religion, wird jetzt, fast 100 Jahre nach der Erstpublikation, neu herausgegeben und ausführlich kommentiert. Nicht nur der zeitgenössische Kontext des Werks, seine Rezeption und Wiener Reaktionen darauf werden skizziert. Auch wird ausführlich auf die bleibende Aktualität dieses wichtigen und kontroversiellen Werkes eingegangen: Es betrachtet die Schuldproblematik in den verschiedenen Religionen als historische Konstruktionen und Wanderungen und will die Komplexität der Religionen nicht von angeborenen und natürlichen psychischen Prozessen ableiten. Religionsentwicklung wird nicht als progressiv-evolutionärer und zielorientierter Prozess gedeutet; die Religion erscheint als Bühne menschlicher Dramen und seelischer Konflikte, d.h. sie wird letztlich als Ausdruck und Ordnung des Trieblebens in Beziehung zu Objekten verstanden.

Dr. Herman Westerink (geboren 1968) ist Religionspsychologe und derzeit Privatdozent am Institut für Praktische Theologie und Religionspsychologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

Vienna University Press bei V&R unipress, Wien 2020.

213 Seiten

 29,90

Edmund Engelman: Sigmund Freud, Wien IX, Berggasse 19

Cover Engelman

Englische Ausgabe der Fotos aus 1938 von Edmund Engelman

 24,90

SURREAL! Vorstellung neuer Wirklichkeiten

Katalog zur Sonderausstellung

 29,90

Colette Soler: Psychoanalyse und Politik

Cover Soler Freud Vorlesung

Sigmund Freud Vorlesung 2021

 12,00

Katalog Freud. Berggasse 19

Catalog German

DAS Buch über die Berggasse 19, erschienen 2020!

 39,90