Objekt des Monats: April

Fotonachlass Harry Freud (Sohn von Sigmunds jüngerem Bruder Alexander)

Nicht nur Sigmund, auch sein 1866 geborener Bruder Alexander war beruflich sehr erfolgreich. Alexander Freud ergriff die Laufbahn eines Geschäftsmannes, beschäftigte sich eingehend mit dem Transportwesen seiner Zeit und gründete den Verein der Tarifeure. Sein Sohn Harry Freud, der 1933 an der Universität Wien zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert wurde, war begeisterter Hobbyfotograf. Von ihm sind zahlreiche Fotoalben erhalten, welche im Rahmen einer Schenkung mit einem umfassenden Nachlass 2008 in den Besitz des Archivs kam. Außerdem enthält der Nachlass Postkarten, Briefe, Bücher und Einzelfotos.

Die Familie Alexander Freud war vermögend, weshalb ausgedehnte Reisetätigkeit möglich war. In den Jahren 1932 bis 1956 entstanden jene Fotoalben, die im Hinblick auf Fotogeschichte und die Personengeschichte der Familie Freud den ergiebigsten Teil des Nachlasses ausmachen. Sowohl Reisen als auch Familientreffen wurden von Harry Freud akribisch in Bildern festgehalten. Sechs Alben aus den Jahren 1932 bis 1938 zeichnen das Privatleben in umfangreichen Fotostrecken nach, von Wien quer durch Europa bis in die USA. Laut Auskunft des Nachlassgebers Hanno Fontaine, des Stiefsohns von Harry Freud, war ein Hintergedanke einiger dieser Reisen bereits die mögliche Notwendigkeit einer Emigration. Mangels schriftlicher Dokumentation kann dies nicht als gesichert angenommen werden, zumindest für die Amerikareise 1938 scheint dies jedoch plausibel.

Im Kontext der vielen Reisebilder stechen im Album von 1937/38 die Fotos der heimischen Wohnung in der Unteren Viaduktgasse 55 besonders hervor. Im bestrebten Herstellen von Erinnerungsstücken ließ es sich der Privatmann Harry Freud nicht nehmen, zum privaten Andenken den Lebensraum seiner Familie bis ins Letzte zu dokumentieren: Selbst das Badezimmer und die Schlafzimmer wurden abgelichtet – im Unterschied zu Edmund Engelmans kurz vor der Emigration Sigmund Freuds erstellten Fotoserie der repräsentativen Räumlichkeiten in der Berggasse 19. 1938, kurz nach dem Anschluss, konnte die Familie Alexander Freud über die Schweiz nach Kanada emigrieren.

 

 

Zurück

Currently open!

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Kommende Events
Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
« Mai    
Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse

Kommende Events
Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
« Mai    
Currently open!

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse