2018

Bodies and Inhabitants

Gruppenausstellung kuratiert von Larissa Kopp

 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Individuum und Kollektiv – Die Ausstellung Bodies and Inhabitants beschäftigt sich mit den Fragen: Wer wohnt in meinem Körper? Was blickt mich im Spiegel an und wie gehe ich damit um? Die Künstler*innen erforschen visuell die Wahrnehmung des Körpers und seiner Repräsentationsformen, das Verhältnis zwischen dem Innen und dem Außen sowie die Macht der unterschiedlichen soziokulturellen Einflüsse. Sie hinterfragen tradierte Darstellungen von körperlichen Befindlichkeiten, aber auch aktuelle Idealvorstellungen und deren Allgegenwärtigkeit. Dabei durchbrechen sie Klischees und heteronormative Sichtweisen.
 
Künstler*innen:

Florian Aschka & Berivan Sayici, Offerus Ablinger & Verena Andrea Prenner, Lara Verena Bellenghi, Sarah Bildstein, Wilhelm Binder, Iris Dittler & Nicolai Gütermann, Mirabella Paidamwoyo Dziruni, Magdalena Fischer, Julia Fuchs, Heti Prack, Ana Hoffner, Larissa Kopp, Christina Kroiss, Stephanie Mold, Cristina Moreno Garcia, Eva von Platen, Michal Rutz, Julischka Stengele, bug blanket / Barbara Stöhr, Teresa Szepes, Nora Welle, Benjamin Zuber

 
Ausstellungsorganisation und -text von Larissa Kopp
 
 
Eröffnung: Mittwoch, 5.9.2018 um 19 Uhr, Sigmund Freud Museum, Berggasse 19, 1090 Wien
 
Ausstellungsdauer: 6.9.2018 bis 30.9.2018
 
Öffnungszeiten: Jeweils Donnerstag bis Sonntag 13 bis 18 Uhr
 
 
 
Foto: Michal Rutz, "Selbstportrait", Öl auf Papier, 2018 (c) Michal Rutz
 
 
 
Unterstützt von:

Bezirksvorstehung Alsergrund

 

Archiv Menü