SIGMUND FREUD CHRONOLOGIE

Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie, Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten, und Bruchstück einer Hysterie-Analyse (Dora) erscheinen.
Freud mit Mutter Amalia und Mathilda in Bad Aussee
Freud mit Mutter Amalia und Mathilda in Bad Aussee
Bei ihrer Veröffentlichung verursachten die Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie einen wissenschaftlichen Skandal. Die Arbeit, die von Freud neben der Traumdeutung zu seinen wichtigsten Werken gerechnet wurde, präsentiert das Kind als sexuelles Wesen und umreißt die Grundlinien seiner Triebtheorie.
Über seine Fallgeschichte der 18jährigen Dora schreibt Freud kurz nach Beendigung ihrer Analyse an Wilhelm Fließ: "Es ist das Bruchstück einer Hysterieanalyse, in der sich die Aufklärungen um zwei Träume gruppieren, also eigentlich eine Fortsetzung des Traumbuchs. Außerdem sind Auflösungen hysterischer Symptome und Ausblicke auf das sexuell-organische Fundament des Ganzen darin enthalten. Es ist immerhin das Subtilste, was ich bis jetzt geschrieben, und wird noch abschreckender als gewöhnlich wirken." [25.1.1901]
Erstdruck 'Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten'
Erstdruck Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten
"Denn die Euphorie, welche wir auf diesen Wegen zu erreichen streben, ist nichts anderes als die Stimmung einer Lebenszeit, in welcher wir unsere psychische Arbeit überhaupt mit geringem Aufwand zu bestreiten pflegten, die Stimmung unserer Kindheit, in der wir das Komische nicht kannten, des Witzes nicht fähig waren und den Humor nicht brauchten, um uns im Leben glücklich zu fühlen."