Drei Generationen. Shoah und Nationalsozialismus im Familiengedächtnis

Buchpräsentation des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs

 

Dienstag, 31. Jänner 2017, 20 Uhr, Sigmund Freud Museum, Lounge

 
Eintritt frei, um Anmeldung wird untenstehend gebeten
 

Wir möchten auf eine Veranstaltung des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs im Sigmund Freud Museum hinweisen:

Für die Vertriebenen und Überlebenden der Shoah war die Geburt ihrer Kinder ein zentrales Ereignis im Nachkriegsleben. Neben den umfassenden elterlichen Aufträgen und Erwartungen stellen sich für die nachfolgenden Generationen die Fragen der transgenerationalen Weitergabe von Traumata sowie der seelischen Langzeitwirkungen der NS-Zeit.

Der interdisziplinär konzipierte Sammelband nähert sich der Problematik der Nachkommen sowohl von Opfer- als auch von Täter- und Mitläuferseite, wobei auf einen unzulässigen direkten Vergleich zwischen beiden Seiten verzichtet wird. Formen der Auseinandersetzung und Reflexion, Strategien der Verarbeitung bzw. Verdrängungsphänomene werden nicht nur auf gesellschaftlicher, sondern auch auf sehr persönlicher und individueller Ebene diskutiert. Der Tagungsband vereint aktuelle Forschungsergebnisse aus historischen, psychologischen, künstlerischen und literarischen Perspektiven, die während der Sommerakademie des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs 2013 präsentiert wurden. Mehr Informationen ...

Monika Pessler (Direktorin des Sigmund Freud Museums)
Begrüßung
 
Martha Keil (Herausgeberin, Direktorin des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs) und Philipp Mettauer (Herausgeber, Mitarbeiter des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs)
Einführung
 
Jürgen Müller-Hohagen (Dachau)
Die seelischen Auswirkungen der NS-Zeit auf Nachkommen von Tätern und Mitläufern
 
Nina Flurina Caprez (Zürich)
Spricht mit ihrer Mutter Lilian über die Spuren der Shoah bei ihrer überlebenden Großmutter und deren Nachkommen
 
Renate Stockreiter
Liest Texte aus dem Buch
 
 
Foto: Cover Drei Generationen. Shoah und Nationalsozialismus im Familiengedächtnis, © StudienVerlag

 

Anmeldung:

Zurück

Derzeit geschlossen.

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt    
Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse

Kommende Events
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
« Okt    
Derzeit geschlossen.

Täglich geöffnet (Montag - Sonntag)
10:00 - 18:00 Uhr

Anreise

Adresse:

Berggasse 19
1090 Wien

U-Bahn:

U2 Schottentor, U4 Roßauer Lände

Straßenbahn

D Schlickgasse, 37, 38, 40, 41, 42 Schwarzspanierstraße

Bus:

40 A Berggasse